Wir sehen benachteiligte Jugendliche als junge Potenzialträger und entfesseln ihr Potential für einen messbar höheren Bildungserfolg.

❝ Ich kann das nicht!


Matheunterricht Berlin-Neukölln Klasse 8a:
Angelina wirft frustriert den Stift weg.
Sie hat die Aufgabe nicht mal angefangen
und gibt schon auf…

Warum?

Angelina hat Potenzial, doch sie ist geprägt von einem schwierigen Umfeld in dem negative Vorbilder dominieren. Selbst mit einem gut ausgebildeten Lehrer würde sie nicht lernen. Warum?

Mindset!

Schüler mit einer „Ich kann das nicht!“-Einstellung (Fixed Mindset) geben zu schnell auf – ungeachtet ihrer kognitiven Möglichkeiten oder der Unterrichtsqualität.

„Ich kann das nicht!“ wird zur selbsterfüllenden Prophezeihung

Es gibt zu viele Bildungsverlierer

1 von 3 Jugendlichen in Deutschland ist sozial-, finanziell- oder bildungsbenachteiligt.

Herkunft bestimmt Bildungserfolg

Benachteiligte Jugendliche liegen in Mathematik durchschnittlich 3 Schuljahre zurück.

Die Konsequenzen sind dramatisch

Soziale Ausgrenzung, hohe öffentliche Folgekosten, Fachkräftemangel, …

Wie kann man dieses dringende Problem angehen?

Teenager haben einen Sweet spot: Instagram, Youtube & Co. – hier setzen wir an

Prinzip Entertainment-Education

Wir nutzen den machtvollen Einfluss von Medien mit einer Online-Plattform zum Mitmachen:
Inspirierende Geschichten und Vorbilder geben jungen Menschen Mut ihre Zukunft zu gestalten.

❝ Das gute Beispiel ist nicht nur eine Möglichkeit andere Menschen zu beeinflussen.
Es ist die einzige.

Albert Schweitzer (Friedensnobelpreisträger)

Wir produzieren und kuratieren dazu bewegende Geschichten
– seht hier z.B. die erste Folge unserer Webserie:

Unser TeamAnette Koch, Simon Turschner und Timon Wawreczko

Wir danken besonders unseren Partnern und Förderern und jedem, der das möglich gemacht hat.